Lotti Karotti – Das Hasenrennen beginnt

Lotti Karotti – Das total verdrehte Hasenrennen!

Hallo Ihr lieben, Lotti Karotti haben wir eigentlich für Krümmelchen (damals 6) gekauft. Heute, nach 2 Jahren wissen wir das es auch gut für 4 Jährige Kinder ist, den Bubschi (4) liebt dieses Gesellschaftsspiel. Schön wenn man Sachen vom Erstgeborenen Kind hat, dem das Zweitgeborene aufbrauchen kann.

Lotti Karotti

Worum geht es bei Lotti Karotti

Die kleinen Hasen machen ein Wettrennen zur saftigen Karotte oben auf dem Hügel. Aber der Weg dorthin ist voller Überraschungen. Unterwegs öffnen sich plötzlich Löcher und plumps fällt der eine oder andere kleine Hase hinein … und ist verschwunden.

In Lotti Karotti geht es darum seine Hasen (4 stück – je Farbe) ans Ziel zu bringen,  an die Karotte. Auf den Felder worauf die Hasen stehen befindet sich eine Scheibe, diese Scheibe hat an verschiedenen stellen Löcher so das die Spielfiguren dadurch fallen können wenn man die Drehscheibe dreht. Es kann also passieren das sich unter dem Hasen ein Loch bildet und er dann reinfällt. Dann ist dieser Hase aus dem rennen und darf nicht von vorne anfangen. 

Es werden 24 Karten gemischt und nacheinander gezogen, wobei folgende Möglichkeiten bestehen:
– 1 Feld weiter Hüpfen
– 2 Felder weiter Hüpfen
– 3 Felder weiter Hüpfen oder
– Scheiben drehen ( Sorgt immer für Riesen Spannung)
Der Spaßfaktor für die beiden, Besuch und uns Eltern ist sehr hoch und es wird seit länger Zeit häufig gespielt. Auch erwähnenswert finde ich, die Kinder lernen auch das verlieren.

Lotti Karotti

Zur Qualität des Spiels

Die Karten könnten Stabiler sein und die Drehscheibe ist ebenfalls schon leicht mitgenommen – was aber nach mehr als 2 Jahren “Intensiver” Spielbenutzung mir angebracht erscheint. Eine Runde Lotti Karotti geht ca. 20 Minuten. Es trägt sogar die Auszeichnung “Spiel des Jahres”.

Inhalt

  • 1 grüner Hügel mit beweglichen Löchern und drehbarer Karotte
  • 16 Hasen in 4 Farben
  • 48 Spiel Karten

Hier kommst du zum Sparpreis auf *Amazon

Schreibe einen Kommentar